Jetzt aber
zieht es mich wieder zum Fluss,
Treibgut zu sammeln,
zerborstener Träume Gebälk.

Willkommen im Zweistromland, im Land zwischen Rhein und Main, zwischen Wasser und Land. Wie überall, wo zwei Elemente aufeinandertreffen, entsteht hier immer wieder Neues, ist alles in Bewegung. Schwemmgut wird angetrieben, anderes fortgerissen; Uferlinien, Grenzen verändern sich ständig. Wer durchs Zweistromland streift stößt auf Natur und Kultur, Gezähmtes und Wildes, findet Müll, Alltägliches, manchmal aber auch kleine und größere Schätze.

17.05.2018 Holunderblüte im Zweistromland

Oh heiliger Holunder, unvergleichlicher,
im Spätwinter schenkst Du uns das erste Blattgrün
im Frühjahr dann Deine verschwenderischen Blütenteller
süß-bitter duftend wie das Leben selbst,
im Sommer dann der schwarz und lila Beeren Pracht,
die sich mit ein paar Körnern Kardamom im Topfe
eingekocht zum wunderbarsten Gelee vereinen.
Du bist nicht anspruchsvoll, bringst Deine Üppigkeit fast überall
zur Geltung, in Auen, Gärten, Hecken, an Scheunen und an Häusern,
nur nicht in deutschen Neubaugebieten, wo Sauberkeit und Kies statt Garten
Dir die Lust nehmen, Dich zu zeigen. 

30.04.2018 Zur Walpurgisnacht

Ein Pfau, so blau
wie die Poeten
Jim Morrison & Dylan Thomas,
versuchte sich im Singen.
Das konnte nicht gelingen.
Sein wüstes Gekrächz
erboste die Rosalie Frisch
und sie erwürgte ihn
ganz prosaisch.

22 April 2018: Die Quitten blühn im Zweistromland. Blütenschiffchen mit fein rosa geäderten weißen Segeln schweben über das bewegte silbriggrüne Blättermeer. Wer kann sich jetzt vorstellen, dass diese Leichtigkeit im Herbst zu riesigen, schweren, harten, Früchten reift, die die Zweige mit ihrem Gewicht nach unten drücken, sie manchmal sogar in einem gedankenlosen Überschwang der Fülle abbrechen lassen? 



Zweistromland ist eine Webseite von Matthias Harnisch * Kunst und Natur

Zweistromland is a web page by Matthias Harnisch * Art & Nature

Zweistromland est une page Web de Matthias Harnisch * Art et Nature

Zweistromland jest stroną internetową Matthias'a Harnisch * Sztuka i Przyroda